Ritter Kostüm

Jungen spielen auch heute noch gerne mit Burgen, Pferden und Ritter. Deshalb ist das Ritter-Kostüm auch ein sehr gern getragenes Kostüm in der Karnevalszeit. Helm, Brustpanzer und Schwert aus Plastik für das Ritter-Kostüm kann man meist günstig im Fachhandel erwerben. Vielleicht findet man ja auch noch etwas auf den Trödelmärkten oder im Fundus von Kostümverleihern. Einen Gürtel hat wohl jeder zu Hause und kann damit das Kostüm ergänzen. Vielleicht findet man ja auch noch ein Schild, das die Rüstung komplettiert. Solche Utensilien sind auch häufig auch auf einschlägigen Jahrmärkten zu erstehen, die beispielsweise auf den Burgen des Umlandes stattfinden.

 

Schwert und Schild kann man jedoch mit etwas Geschick auch selbst basteln. Grundstoff kann hier Holz sein. Das Schild ist sehr aufwändig zu gestalten, indem man beispielsweise einen Adler oder aber ein sonstiges heraldisches Signum aufmalt oder aufklebt. Den Helm kann man mit einer schönen Straußenfeder (Nachbildung) schmücken.

 

Wer besonders auffallen will, kann sich ein Kettenhemd anziehen. Auch das ist käuflich zu erwerben, aber auch selbst herstellbar, allerdings mit viel Mühe. Dazu können alle möglichen metallischen Ringe miteinander verknüpft werden. Selbst den Helm kann man mit einem Nackenschutz aus solch einem verbundenen Stück Metallkette ergänzen. Leder tut es aber auch.

 

Stulpenstiefel, am besten aus Wildleder (oder –ersatz), die man oben umschlagen kann, geben dieser Verkleidung eine besondere Note. Und wer möchte, kann den Brustpanzer mit leuchtender Farbe – gold ist besonders auffällig – durch entsprechende Embleme verschönern.