Biene Maja Kostüm


Biene Maja ist wieder sehr in Mode. Ein Kostüm, das nicht nur originell sondern auch noch warm ist und sich daher insbesondere dazu eignet, anlässlich der Karnevalsumzüge angezogen zu werden.

 

In der Regel besteht das Kostüm aus einem Stück: Ein mit einer Kapuze versehener halblanger Overall möglichst aus samtähnlichem Material. Die Grundfarbe ist natürlich gelb; schwarze Querstreifen sind unerlässlich. Ein solcher Stoff ist wahrscheinlich nur in ausgesuchten Fachgeschäften zu bekommen, die eigene Zusammenstellung dürfte schwierig sein. Wenn man möchte, kann man die Kapuze mit „Fühlern“ schmücken, die man aus Plastik-Halmen selbst herstellen kann. Schwarz sollten sie sein.

 

Bein Bienchen ist jedoch auch herzustellen, indem man ein gelbes Kleidchen mit schwarzen Streifen versieht, ein Kränzchen fertigt oder kauft und mit kleinen Augen schmückt.

 

Der Clou bei der Kostümierung sind natürlich Flügel, die man doch recht aufwändig herstellen muss, wenn man sie nicht kaufen will. Dazu kann ein Drahtgerüst dienen, das mit Pergamentpapier – ein sehr stabiles sollte es sein – bezogen wird. Aber auch ein Bezug z.B. aus schwarzem Stoff kann geeignet sein.

 

Bei den Flügeln, die natürlich auf den Overall oder das Kleidchen aufgenäht werden müssen, muss man sich im Klaren darüber sein, dass sie sehr anfällig sind und die Bewegungsfreiheit des Bienchen doch sehr einschränken.